Dienstag , 24 Oktober 2017

Was bedeutet bei Sportwetten Handicap?

Icon_ProzentzeichenEin Handicap ist im allgemeinen Sprachgebrauch nicht unbedingt eine gute Sache. Bei Sportwetten kann ein Handicap jedoch eine sehr angenehme Sache sein, wenn der Kunde genau weiß, wie das Handicap genutzt wird. Es gibt viele Sportwetten-Anbieter, die Handicap-Wetten anbieten und jeder ambitionierte Sportwetten-Fan sollte sich mit Handicap-Wetten auskennen. In bestimmten Situationen kann diese Sportwetten-Variante sehr nützlich sein. Nicht zuletzt wird durch Handicap-Wetten der Unterhaltungswert erhöht. Viele Buchmacher in unserem Wettanbieter Vergleich bieten Handicap-Wetten an.

empfehlungsbox_bet365

Handicap-Wetten im Überblick

  • Ein Spieler bzw. ein Team startet mit Nachteil
  • Bei Fußballspielen: Vorsprung für eine Mannschaft
  • Handicap gleicht Leistungsunterschiede aus
  • Mehr Spannung durch Handicap
  • Handicap beeinflusst Quote

So funktioniert eine Handicap-Wette bei einem Fußballspiel

Icon_GluehbirneWenn du auf ein Spiel des FC Bayern gegen einen Zweitligisten im Pokal tippen möchtest, kannst du eine Wette auf den FC Bayern in der Regel vergessen, da die Quote extrem niedrig ist. Das lässt sich allerdings ausgleichen, wenn du dem Zweitligisten einen ordentlichen Vorsprung gibst. Diesen Vorsprung bekommt der Zweitligist durch eine Handicap-Wette. Die Handicap-Wette kann dem Zweitligisten zum Beispiel einen 3-Tore-Vorsprung geben, so dass du eine Wette auf den FC Bayern nur dann gewinnst, wenn der Rekordmeister mindestens mit 4 Toren Unterschied gewinnt. Das wirkt sich unmittelbar auf die Quote aus, so dass du durch die Handicap-Wette den gewünschten Favoritentipp abgeben kannst.

Leistungsunterschiede verschwinden durch Handicap

Der große Vorteil einer Handicap-Wette besteht darin, dass durch den Vorsprung, der im Handicap enthalten ist, Leistungsunterschiede ausgeglichen werden. Es ist allerdings nicht unbedingt erforderlich, einen kompletten Ausgleich herzustellen. Beispielsweise wäre es bei einem Fußballspiel auch möglich, nur einen kleinen Vorsprung einzubauen, um eine ordentliche Wettquote zu erreichen. Meist gibt es ohnehin nicht die Option, einen beliebigen Vorsprung zu wählen. Die Buchmacher geben meist verschiedene Optionen vor. Bei Fußballspielen ist es zum Beispiel typisch, dass ein maximaler Vorsprung von 3-4 Toren erlaubt ist. Höhere Handicaps wären allenfalls bei speziellen Partien in den ersten Pokalrunden sinnvoll bei den Buchmacher im Wettbonus Vergleich.

Handicap macht langweilige Begegnung zu einem spannenden Highlight

Icon_FussballWenn große Leistungsunterschiede vorhanden sind, ist das für den neutralen Beobachter meisten relativ langweilig. Bei einem klassischen Pokalspiel in der ersten Runde kann es zum Beispiel sehr leicht passieren, dass der Favorit schon nach kurzer Zeit das erste Tor schießt. Damit ist die Partie dann oft schon gelaufen. Wenn du aber ein Handicap in deine Sportwette einbaust, fängt mit dem ersten Tor der Spaß erst richtig an. Das Handicap kann auch die langweiligste Begegnung zu einem echten Knaller machen. Deswegen sind Handicap-Wetten bei vielen Sportwetten-Fans sehr beliebt. Die Kunst besteht darin, ein Handicap zu finden, dass dir eine realistische Gewinnchance lässt, zugleich aber auch die Spannung nach oben schraubt.

Handicaps werden bei vielen Sportarten angeboten

Icon_PapiergeldSportwetten: Was bedeutet Handicap? Wenn du das Prinzip erst einmal verstanden hast, kannst du nicht nur beim Fußball, sondern bei vielen anderen Sportarten von Handicap-Wetten profitieren. Bei fast allen populären Mannschaftssportarten, zum Beispiel Basketball, Eishockey, Handball oder auch American Football werden Handicap-Wetten angeboten. Beim Basketball kannst du zum Beispiel einem Team einen Vorsprung von 10 Punkten geben und dann schauen, ob der Favorit es schafft, mit einer Differenz von mehr als zehn Punkten zu gewinnen. Auch Unentschieden-Wetten mit Handicap sind übrigens möglich. Es gibt vielfältige Wettoptionen, die du in aller Ruhe mit kleinen Einsätzen ausprobieren kannst, zum Beispiel bei Tipico, bwin und Pinnacle Sports.

Immer auch auf die Quote mit Handicap achten

Icon_ProzentzeichenEs ist ganz offensichtlich, dass ein Handicap die Quote beeinflussen muss. Allerdings wäre es ein Fehler, ein Handicap so zu wählen, dass die Quote in unrealistische Regionen vordringen. Zwar gibt es bei jeder Wette eine Gewinnchance ab, aber wenn durch ein Handicap die Quote in den hohen zweistelligen Bereich gehen würde, wäre das kaum sinnvoll. An der Quote kannst du nicht zuletzt ablesen, ob eine realistische Gewinnchance besteht. Wenn du beispielsweise einem Außenseiter bei einem Fußballspiel einen Vorsprung gibt, kannst du die Höhe des Vorsprungs an der sich verändernden Quote sinnvoll austarieren. Bei Fußballspielen sollte die Quote zum Beispiel immer im einstelligen Bereich bleiben, damit du eine reelle Chance hast, die Wette zu gewinnen. Wenn du Handicap-Wetten in Kombiwetten einbaust, solltest nicht nur auf die einzelne Quote, sondern auch auf die Gesamtquote achten.

Fazit

Wenn du dich mit der Frage: „Was bedeutet Handicap bei Sportwetten?“ intensiv beschäftigst, wirst du sehr schnell sehen, dass es sich um ein sehr interessantes Sportwetten-Thema handelt. Mit einem Handicap gibt zu einem Team oder einem Spieler einen Vorsprung. Dadurch wird der Leistungsunterschied ausgeglichen und die Quoten verändern sich. Das kannst du nutzen, um zum Beispiel sehr kleine Favoritenquoten nach oben zu schrauben oder aber Außenseiter-Quoten nach unten zu bewegen. Mit Handicap-Wetten kannst du sehr viel Spaß haben bei ansonsten eher langweiligen Sportevents.

empfehlungsbox_bet365

About Marcus

Auch interessant:

So kannst du bei Sportingbet die Paysafecard für Einzahlungen nutzen

Die Paysafecard ist eine Zahlungsmethode, die bei Sportwetten-Anbietern fast immer zu finden ist. Auch Sportingbet ...