Dienstag , 27 Juni 2017

Wie viel Geld soll ich bei Sportwetten setzen?

Icon_GehirnDie Einsatzhöhe ist ein wichtiges Thema für alle Sportwetten-Fans, denn das Budget ist in der Regel begrenzt. Allerdings gibt es auch kaum ein Thema, bei dem Sportwetten-Fans so unsicher sind. Zudem gibt es oft Fehleinschätzungen, die nicht selten dazu führen, dass Sportwetten-Fans ihr Budget schnell verlieren. Mit solidem Geldmanagement und durchdachtem Einsatzmanagement ist es durchaus möglich, ein nahezu beliebig großes Budget sinnvoll einzusetzen. Die Kriterien für die Einsatzhöhe sind letztlich unabhängig davon, wie hoch das Sportwetten-Budget ist.

empfehlungsbox_bet365

5 wichtige Tipps zur Einsatzhöhe bei Sportwetten

  • Budget festlegen
  • Budget in mindestens 100 Einsätze aufteilen
  • Hohe Quote = Niedriger Einsatz
  • Verluste nicht durch Einsatzerhöhung kompensieren
  • Selbstdisziplin üben

So legst du dein Budget für Sportwetten fest

Icon_PapiergeldBevor du dein Budget für Sportwetten festlegst, solltest du zuerst einmal ermitteln, wie viel Geld du tatsächlich zur freien Verfügung. Alle Ausgaben für Miete, Lebensmittel und andere wichtige Bereiche des alltäglichen Lebens, kommen nicht als Budget für Sportwetten in Frage. Nur das Geld, das du tatsächlich auch verlieren könntest, solltest du als Budget für Sportwetten in unserem Wettanbieter Vergleich in Betracht ziehen. Als Anhaltspunkt für ein Sportwetten-Budget kannst du die maximale Einzahlungshöhe für die diversen Bonusangebote für Neukunden nehmen. Auf einzahlungsbonus.com kannst du dich sehr leicht zu diesem Thema orientieren. Ein Sportwetten-Budget könnte zum Beispiel einen Betrag von 100 Euro haben. Im Idealfall hast du gleich noch ein zweites Budget in gleicher Höhe als Reserve.

Warum ein Budget mindestens 100 Einsätze enthalten sollte

Es ist möglich, mit einem riesigen Einsatz einen riesigen Gewinn zu machen. Wahrscheinlicher ist aber, dass mit einem riesigen Einsatz auch einen riesigen Verlust einfährst. Darum ist es viel cleverer, nicht alles auf eine Sportwette zu setzen, sondern den gegenteiligen Weg zu gehen. Wenn du dich an 100 Einsätzen pro Budget orientierst, ist das ein guter Anhaltspunkt. Abhängig von den Gegebenheiten (Mindesteinsatz, Budgethöhe) kann die Teil der Einsätze aber auch etwas höher oder niedriger sein. Ein Budget von 100 Euro in 100 Einsätze einzuteilen, wäre aber durchaus sinnvoll, zumal viele Wettanbieter einen Mindesteinsatz von 1 Euro haben.

Sportingbet_Zahlungsmethoden

Mit steigender Quote sollte Einsatz sinken

Icon_TaschenrechnerWenn du bei einer Wette eine sehr hohe Quote hast, zum Beispiel im hohen zweistelligen oder niedrigen dreistelligen Bereich, ist die Chance auf einen Gewinn bei dieser Wette sehr klein. Das heißt aber nicht unbedingt, dass du auf diese Wette komplett verzichten solltest. Vielmehr solltest du das höhere Risiko dadurch ausgleichen, dass du den Einsatz verringerst. Wenn du beispielsweise normalerweise mit 1 Euro wettest, könntest du bei einer solchen Wette den Einsatz auf 10 Cent reduzieren. Damit könntest du dann immer noch von der sehr hohen Quote im Erfolgsfall profitieren, aber bei der wahrscheinlicheren Niederlage bei dieser Wette verlierst du nur einen sehr kleinen Betrag. Umgekehrt gilt die Regel im Übrigen aber nicht, da das absolute Risiko bei einer Wette immer der Komplettverlust ist. Deswegen solltest du dich davor hüten, bei sehr niedrigen Quoten mit überdurchschnittlichen hohen Einsätzen zu arbeiten.

Einsatzerhöhung nicht zum Ausgleichen von Verlusten nutzen

Ein großer Fehler wäre es, bei einer Serie von Verlusten zu versuchen, den Einsatz zu erhöhen, um die Verluste auszugleichen. Mit dieser Sportwetten Strategie würdest du die Risikoverteilung, die durch die kleinen Einsätze erreicht wird, konterkarieren. Sportwetten sind keine sicheren Geldanlagen und es ist wichtig, geduldig zu sein und darauf zu warten, dass sich die statistische Wahrscheinlichkeitsverteilung über einen längeren Zeitraum realisiert. Genauso wie die Martingale-Strategie beim Roulette nicht funktioniert, funktioniert auch die Einsatzerhöhung bei Sportwetten nicht. Im Zweifel wäre es sogar besser, den Einsatz zu verringern bei Pechsträhnen, um den psychischen Druck etwas zu senken.

Selbstdisziplin bei der Festlegung der Einsätze praktizieren

Icon_MuenzgeldBei Sportwetten wie viel setzen? Diese Frage kann durchaus anstrengend werden für einen Sportwetten-Fan, der gerade eine sehr negative Serie hat. Aber auch bei einer Glückssträhne ist es möglich, viele Fehler zu machen. Wer beispielsweise glaubt, dass eine Glückssträhne niemals endet, und ständig die Einsätze erhöht, wird wahrscheinlich relativ schnell ein blaues Wunder erleben. Selbstdisziplin ist enorm wichtig, wenn es um Sportwetten geht. Insbesondere bei den Einsätzen ist Selbstdisziplin entscheidend. Wir empfehlen, grundsätzlich mit einer festen Einsatzhöhe zu agieren, um nicht bei jeder Wette die Frage nach dem Einsatz neu klären zu müssen.

Fazit

Die absolute Höhe der Einsätze bei Sportwetten ist vor allem vom Budget abhängig. Deswegen sollte das Budget ganz am Anfang festgelegt werden. Ein guter Standardwert sind 100 Einsätze pro Wettbudget. Wer mit dieser Vorgabe konsequent umgeht, muss sich nicht ständig fragen: Bei Sportwetten wie viel setzen? Selbstdisziplin und Geduld sind sehr wichtig für erfolgreiche Sportwetten. Wer bei Verlusten oder großen Gewinnen die Einsatzhöhe verändert, geht meist ein unnötiges Risiko ein. Ein guter Tipp zum Schluss: Mit dem bet365 Bonus, dem Tipico Bonus oder auch dem Interwetten Bonus gelingt ein einfacher Start mit doppeltem Startguthaben.

empfehlungsbox_bet365

About Marcus

Auch interessant:

So kannst du bei Sportingbet die Paysafecard für Einzahlungen nutzen

Die Paysafecard ist eine Zahlungsmethode, die bei Sportwetten-Anbietern fast immer zu finden ist. Auch Sportingbet ...